Klosterland

 KLOSTERLAND ist die Dachmarke des deutsch-polnischen Klosternetzwerks. Das Netzwerk ist ein Zusammenschluss ehemaliger Klöster und anderer kulturtouristischer Einrichtungen im brandenburgischen und westpommerschen Raum beiderseits der Oder. Die Gemeinde Neuhardenberg ist Mitglied.

 

KLOSTERLAND

  • informiert im Internet umfassend, aktuell und mehrsprachig über die Klöster und ihr kulturelles/touristisches Angebot
  • veranstaltet Symposien und Workshops zum Thema Kulturtourismus, ländlicher Raum und Netzwerke
  • erarbeitet Werbe- und Informationsmaterialien
  • organisiert Vernetzungstreffen für Netzwerk- und Kooperationspartner

 

und hier geht´s zu KLOSTERLAND

 

Noch bis zum 28. August ist die Wanderausstellung im Potsdamer Landtag zu sehen. Mehr dazu auf den Seiten des Brandenburger Landtages.

 

E-Mail:

 

Der Neuhardenberger Ortsteil Altfriedland bietet verschiedene Sehenswürdigkeiten, wie die Klosterkirche, die Klosterruine (Refektorium mit Sternrippengewölbe aus dem 15. Jh., Reste des Kreuzganges mit Kreuzgewölbe aus dem 13. Jh.), das Pfarrhaus und das LANGE HAUS, in dem man Heimatgeschichte erleben kann.