Stiftung Schloss Neuhardenberg

© Toma Babovic

Schinkelplatz
15320 Neuhardenberg

Telefon (033476) 6000 (Hotel)
Telefon (033476) 600750 (Kartenreservierung)

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.schlossneuhardenberg.de

© Toma Babovic

Schloss Neuhardenberg - rund 60 Kilometer östlich von Berlin gelegen - gehört zusammen mit Schlosspark und Kirche zu den wenigen erhaltenen Gesamtkunstwerken des preußischen Klassizismus. Geprägt und gestaltet wurde das Ensemble von drei herausragenden Künstlerpersönlichkeiten: Karl Friedrich Schinkel, Peter Joseph Lenné und Hermann Fürst von Pückler-Muskau.

Hier hat der Deutsche Sparkassen- und Giroverband im Jahr 2002 ein Zentrum für Kunst und Kultur, Wissenschaft und Wirtschaftsethik mit einem Fünf-Sterne-Hotel und zwei Restaurants eingerichtet. Das von der Stiftung Schloss Neuhardenberg betriebene Ensemble hat sich innerhalb kurzer Zeit zu einer der ersten Kulturadressen im Lande entwickelt.

Konzerte, Lesungen, Theater und Debatten laden von April bis November zu Begegnungen mit Künstlern, Wissenschaftlern und Intellektuellen ein. Das aktuelle Programm ist zu finden Sie, indem Sie diesem LINK folgen.

Eine ständige Ausstellung informiert über die Geschichte Neuhardenbergs in den letzten Jahrhunderten, wechselnde Sonderausstellungen widmen sich kunst- und kulturhistorischen Themen.

Das Hotel Schloss Neuhardenberg verfügt über 54 großzügige, mit zurückhaltender Eleganz eingerichtete Zimmer, der von Peter Joseph Lenné und Hermann Fürst von Pückler-Muskau gestaltete Schlosspark, jüngst zu "Deutschlands schönstem Park" gekürt, lädt zu einem Spaziergang ein. Die Küche von Schloss Neuhardenberg bietet Vielfalt auf hohem Niveau: klassische Kochkunst im Restaurant "Kleine Orangerie" und Spezialitäten aus der Mark Brandenburg in der im Landgasthausstil eingerichteten "Brennerei".

 

Brennerei

aktuelle Öffnungszeiten

 

Ausstellungen und Stiftungsshop

ab 5. November 2016 bis 13. März 2017
samstags und sonntags, 11–16 Uhr

18. März 2017 – 30. Oktober 2017
dienstags bis sonntags sowie an Feiertagen, 10–18 Uhr
(an Tagen mit Veranstaltungen bis zu deren Beginn)

 

Schlossbesichtigungen und -führungen

 

Schlossbesichtigung

ab 5. November 2016 bis 13. März 2017
nach vorheriger Anmeldung unter Telefon 033476 – 6000 .

27. März 2017 – 30. Oktober 2017
sonntags 13–18 Uhr
Eintritt: € 2,-

 

Schlossführungen
27. März 2017 – 30. Oktober 2017
sonntags 13 Uhr, 14.30 Uhr und 16 Uhr
Eintritt mit Führung: € 3.-


Veranstaltungen

19.11.​2017
Kunst als Spiegel der Gesellschaft
Werke aus der Sammlung der DekaBank kuratiert von Silke Schuster-Müller und Valery Trosdorf gefördert durch den Sparkassen-Kulturfonds Fast 1.400 Arbeiten von rund 500 Künstlern – das ist die Kunstsammlung der ... [mehr]
 
19.11.​2017
Das Gürteltier kam nachts um vier
Bilder und Verse von Wolfgang Utzt „Den Löwen hört man furchtbar brüllen, wenn es nicht geht nach seinem Willen.“ Und wie sieht es aus, wenn Faultiere zur Olympiade gehen und Hühner zum Schönheitswettbewerb? Was macht das ... [mehr]
 
25.11.​2017
17:00 Uhr
Im Verhältnis: Russland und Europa
Gabriele Krone-Schmalz und Matthias Platzeck im Gespräch in Zusammenarbeit mit dem ... [mehr]
 
25.11.​2017
19:00 Uhr
Geburt
Das Weihnachtsevangelium Wolfram Koch, Sprecher Günther Fischer, Saxophon Ronny ... [mehr]
 
25.11.​2017
Kunst als Spiegel der Gesellschaft
Werke aus der Sammlung der DekaBank kuratiert von Silke Schuster-Müller und Valery Trosdorf gefördert durch den Sparkassen-Kulturfonds Fast 1.400 Arbeiten von rund 500 Künstlern – das ist die Kunstsammlung der ... [mehr]
 
25.11.​2017
Das Gürteltier kam nachts um vier
Bilder und Verse von Wolfgang Utzt „Den Löwen hört man furchtbar brüllen, wenn es nicht geht nach seinem Willen.“ Und wie sieht es aus, wenn Faultiere zur Olympiade gehen und Hühner zum Schönheitswettbewerb? Was macht das ... [mehr]
 
26.11.​2017
Kunst als Spiegel der Gesellschaft
Werke aus der Sammlung der DekaBank kuratiert von Silke Schuster-Müller und Valery Trosdorf gefördert durch den Sparkassen-Kulturfonds Fast 1.400 Arbeiten von rund 500 Künstlern – das ist die Kunstsammlung der ... [mehr]
 
26.11.​2017
Das Gürteltier kam nachts um vier
Bilder und Verse von Wolfgang Utzt „Den Löwen hört man furchtbar brüllen, wenn es nicht geht nach seinem Willen.“ Und wie sieht es aus, wenn Faultiere zur Olympiade gehen und Hühner zum Schönheitswettbewerb? Was macht das ... [mehr]
 
02.12.​2017
12:00 Uhr
Das Superkunstjahr 2017
Frankfurter Allgemeine Konferenz in Kooperation mit der Stiftung Schloss Neuhardenberg u. a. mit Susanne Gaensheimer, Annette Kulenkampff, Susanne Pfeffer und Kolja Reichert Die F. A. Z. Kunstkonferenz, der ... [mehr]
 
02.12.​2017
15:30 Uhr
Das unbekannte Meisterwerk
Ulrich Noethen liest Honoré de Balzac eingerichtet von Gerhard Ahrens anlässlich der Frankfurter Allgemeine Konferenz 2017 „Es ist nicht die Aufgabe der Kunst, die Natur zu kopieren, sondern sie ... [mehr]
 
02.12.​2017
Kunst als Spiegel der Gesellschaft
Werke aus der Sammlung der DekaBank kuratiert von Silke Schuster-Müller und Valery Trosdorf gefördert durch den Sparkassen-Kulturfonds Fast 1.400 Arbeiten von rund 500 Künstlern – das ist die Kunstsammlung der ... [mehr]
 
02.12.​2017
Das Gürteltier kam nachts um vier
Bilder und Verse von Wolfgang Utzt „Den Löwen hört man furchtbar brüllen, wenn es nicht geht nach seinem Willen.“ Und wie sieht es aus, wenn Faultiere zur Olympiade gehen und Hühner zum Schönheitswettbewerb? Was macht das ... [mehr]
 
03.12.​2017
Kunst als Spiegel der Gesellschaft
Werke aus der Sammlung der DekaBank kuratiert von Silke Schuster-Müller und Valery Trosdorf gefördert durch den Sparkassen-Kulturfonds Fast 1.400 Arbeiten von rund 500 Künstlern – das ist die Kunstsammlung der ... [mehr]
 
03.12.​2017
Das Gürteltier kam nachts um vier
Bilder und Verse von Wolfgang Utzt „Den Löwen hört man furchtbar brüllen, wenn es nicht geht nach seinem Willen.“ Und wie sieht es aus, wenn Faultiere zur Olympiade gehen und Hühner zum Schönheitswettbewerb? Was macht das ... [mehr]