200 Jahre Theodor Fontane Theodor Fontanes Weihnachten

30.11.2019 um 17:00 Uhr

 

 

aus Erzählungen, Gedichten, Briefen und Tagebuchnotizen

 

gelesen von Christian Brückner

 

eingerichtet von Gerhard Ahrens

 

„Morgen Abend werden alle unter dem Christbaum versammelt sein und zwei Stunden später den durch Pfefferkuchen und Marzipan verlatschten Magen mit Hülfe des herkömmlichen Heringssalates wieder in Ordnung bringen.“

(Theodor Fontane, 23. Dezember 1876)

 

Weder Theodor Fontane noch seine Frau Emilie wollten den Weihnachtstagen eine Gemütlichkeit und Festlichkeit zubilligen, die über Wochen die Arbeit des Schriftstellers beeinträchtigen würde. Also hat der Dichter sich selbst weitgehend davon ferngehalten. Trotzdem beschreibt er immer wieder – u. a. in Effi Briest, Der Stechlin und Vor dem Sturm – den unvergänglichen Zauber der Weihnachtszeit. In seiner Feiertagskorrespondenz ist nicht nur von der wehmütigen Sehnsucht die Rede, die alle Festtagsstimmung begleitet, sondern auch von der Enttäuschung überhöhter Erwartungen, etwa durch falsche Geschenke. Dagegen hat er ein einfaches Rezept ersonnen, wie er seiner Mutter schrieb: „Der Ceremonienmeister des diesmaligen Weihnachtsfestes hat angeordnet: ‚die Herren erscheinen mit leeren Händen; die Damen schließen sich den Herren an‘. So stehn die Sachen; aber wenigstens mit leerem Herzen wollen wir nicht kommen und so nimm wenigstens unsre herzlichsten Glückwünsche entgegen.“

 

Zur Einstimmung auf das Fest des Friedens liest der Schauspieler und Synchronsprecher Christian Brückner eine Auswahl aus Werken Theodor Fontanes, in denen es auch immer wieder um die Feiertagsspeisen geht. Im Anschluss an die Lesung serviert der Küchenchef von Schloss Neuhardenberg am Vorabend des ersten Advents ein festliches Buffet-Menu in der Orangerie. Weitere Informationen auf schlossneuhardenberg.de

 

Lesung

Sa, 30. 11., 17 Uhr

Großer Saal

 

Eintritt

€ 16,- / ermäßigt € 12,-

 

Festliches Dinner-Buffet nach der

Lesung, Orangerie € 35,- pro Person

zzgl. Getränke oder im Rahmen des

Fontane-Arrangements (S. 125)

 

präsentiert von

radioeins (rbb)

und Inforadio (rbb)

 

Eintrittskarten erhalten Sie telefonisch unter 033476-600750 (täglich 10-18 Uhr)

 

 
 

Veranstalter / Veranstaltungsort

Stiftung Schloss Neuhardenberg

Schinkelplatz
15320 Neuhardenberg

Telefon (033476) 6000 (Hotel)
Telefon (033476) 600750 (Kartenreservierung)

E-Mail E-Mail:
www.schlossneuhardenberg.de