Element of Crime

25.06.2020 um 20:00 Uhr

Sven Regener, Gesang, Gitarre, Trompete

Jakob Ilja, Gitarre

Richard Pappik, Schlagzeug, Percussion, Mundharmonika

David Young, Bass

Rainer Theobald, Saxophon, Klarinette

Ekki Busch, Akkordeon

 

Element of Crime, das sind mittlerweile 35 Jahre Zeitgeistverweigerung. Die Symbiose aus sentimental-abgeklärten, immer etwas elegischen, auf leichte Weise raffinierten Texten mit einer Mischung aus Folkrock und Blues, Artrock und Kinderlied, Krachorgie und Schmalzmelodie ist ihr unerschütterliches Fundament. Seit 1985 steht mit Element of Crime eine Rockband auf der Bühne, die neben dem erwartbaren Klangerzeugungsarsenal auch Trompeten, Geigen, Akkordeons oder ganze Orchester mühelos verträgt, um eine morbide Poesie des Alltags zu schaffen, eines Alltags voller großer Pläne, steckengeblieben irgendwo zwischen Job, WG und Kneipe, trotzdem genial weitergelebt wie ein prekärer Seiltanz, voll von verschmitzter Lebensklugheit, und gern auch romantisch. Herr Lehmann lässt grüßen.

 

Irgendwie vertraut und doch immer wieder voller neuer, unvorhersehbarer Wendungen sind die Texte Sven Regeners, die von den ganz gewöhnlichen Katastrophen handeln, in die jeder jederzeit mitten im Leben, ja mitten im Satz stürzen kann. Gerade eben, gar nicht mal zwanzig Jahre her, raste noch Alle vier Minuten die U-Bahn in den Abgrund, in den sie gehört, „an den letzten warmen Tagen in Berlin“, und heute, da wär‘ man lieber ein Gummibär, das sind zwar „alles Idioten“, aber es erspart einem „das Um-die-Häuser-

Zieh’n, wenn es dunkel und kalt wird in Berlin“. Und so ist es doch irgendwie, als wär’s gestern gewesen, Sommer 2006, als Element of Crime im Neuhardenberger Schlosspark mit ihrem melancholischen Rock die Menschen glücklich machte, und wir wissen noch, wie das Wetter damals war, aber wir verraten es nicht. Jetzt kommen sie wieder, und wie das Wetter werden wird, das verraten wir auch nicht.

 

Konzert

Do, 25. 6., 20 Uhr

Schlosspark Open Air

 

Eintritt

€ 36,- / ermäßigt

und NHB-Card € 28,-

 

präsentiert von

radioeins (rbb)

und tip Berlin

 

Der Kartenvorverkauf für die

Veranstaltungen beginnt am

26. Februar 2020 um 10 Uhr.

 

Eintrittskarten im Vorverkauf erhalten Sie telefonisch unter 033476 600 750 (täglich 10-18 Uhr), via Online-Buchung über schlossneuhardenberg.de, an den Vorverkaufsstellen von ticketmaster und an der Rezeption von Hotel Schloss Neuhardenberg.

 
 

Veranstalter / Veranstaltungsort

Stiftung Schloss Neuhardenberg

Schinkelplatz
15320 Neuhardenberg

Telefon (033476) 6000 (Hotel)
Telefon (033476) 600750 (Kartenreservierung)

E-Mail E-Mail:
www.schlossneuhardenberg.de